Wochenanalyse Trendfolge

Jedes Derivat hat Vor- und Nachteile

image_pdfimage_print

Oft werde ich gefragt, warum wir fast ausschließlich klassische Optionsscheine im Millionen-Depot handeln. Andere Derivate wären doch viel besser, heißt es dann. Doch jedes Derivat hat seine Vor- und Nachteile, und keines ist einem anderen in allen Punkten völlig überlegen.

Knock-Outs haben den Vorteil, dass sie mit unbegrenzter Laufzeit erhältlich sind, kaum Zeitwertverlust haben, und von der Volatilität des Basiswerts unabhängig sind. Doch der eingebaute Knock-Out bei Unterschreiten einer Kursschwelle macht diese Derivate riskant, insbesondere wenn der Hebel hoch ist. Außerdem handeln nicht alle Broker Knock-Outs auf US-Werte.

Faktorzertifikate können als Pluspunkte verbuchen, eine unbegrenzte Laufzeit und an jedem Handelstag einen festen Hebel zu haben. Doch in Korrekturen kann genau das zu einem extrem schnellen Wertverlust führen. Außerdem verlieren auch Faktorzertifikate aufgrund ihrer Konstruktion in Seitwärtsbewegungen an Wert. Auch diese Derivate werden nicht bei allen Brokern gehandelt, wenn der Basiswert aus den USA kommt.

Optionen und Optionsscheine – das sind die Unterschiede

Optionen haben den Vorteil, dass es keinen Emittenten gibt. Damit ist die Kostenstruktur etwas günstiger und das Emittentenrisiko entfällt. Dem steht eine ganze Reihe an Nachteilen gegenüber. Optionen sind über die meisten deutschen Broker nicht handelbar, da sie über spezielle Terminbörsen gehandelt werden. Die Spreads bei Optionen sind oft sehr groß. Aufgrund der neuen Steuergesetzgebung sind Verluste nur noch begrenzt abzugsfähig. Vor allem aber sind Optionen sehr unflexibel, weil sich ein Kontrakt immer auf 100 Aktien bezieht. Eine Amazon-Option würde sich also auf Aktien im Wert von über 350.000 US-Dollar beziehen und ist dementsprechend teuer.

Bleiben also die klassischen Optionsscheine, auch Plain Vanilla Optionsscheine genannt, wie wir sie im Millionen-Depot handeln. Auch wenn sie kleine Nachteile wie eine begrenzte Laufzeit und einen Zeitwertverlust haben, sind sie aus meiner Sicht die beste Möglichkeit, einen Basiswert gehebelt zu begleiten. Sie verfallen nicht, wenn bestimmte Kurse unterschritten werden, können sich nach einer Korrektur sehr schnell wieder erholen und sind für jeden Leser über beliebige Broker handelbar.

Premiumbereich

Die folgenden Inhalte beziehen sich auf Depotübersichten unserer Musterdepots sowie konkrete Handlungsempfehlungen für die Käufe von Aktien und Optionsscheinen auf Trendfolgeaktien. Diese Inhalte sind nur sichtbar für Abonnenten des Premiumbereichs der Lehne Trendfolgestrategie. Leser des Börsenbriefs “Lehne’s MegaTrends” erhalten die Informationen als pdf per Email zugesandt.
Testen Sie Lehne’s MegaTrends jetzt 3 Monate lang mit Geld zurück Garantie!


Feedback

Wenn Sie Fragen zur Lehne Trendfolgestrategie haben, beantworte ich diese jederzeit gerne persönlich unter trendfolge@lehne.de.

Oder hinterlassen Sie unten einen Kommentar zu diesem Artikel, um ein Feedback abzugeben.

Kategorie:Wochenanalysen

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel von: Stefan Lehne

Zu meiner Person

Mein Name ist Stefan Lehne, von Beruf bin ich Diplom-Kaufmann mit abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaftslehre. Schon während meines Studiums habe ich meine erste eigene Firma gegründet, mit 29 Jahren habe ich sie erfolgreich verkauft. Die Frage, wie ich den Verkaufserlös gewinnbringend an der Börse anlegen und mehren kann, brachte mich damals dazu, mich intensiver mit dem Thema Aktien und Börse zu befassen.

Bereits seit über 15 Jahren investiere ich nun in Aktien und Optionsscheine, auch viele andere Investments habe ich ausprobiert. Dabei musste ich immer wieder die Erfahrung machen, dass die meisten Börsenstrategien langfristig einfach nicht funktionieren. Dies möchte ich Ihnen ersparen. Deshalb habe ich beschlossen, meine Trendfolgestrategie öffentlich zu machen, die mich nunmehr seit 10 Jahren als gewinnbringende Börsenstrategie mit erstaunlichen Erfolgen begeistert.

Meine Trendfolge-Strategie verfolge ich mit echter Leidenschaft. Jeden Morgen analysiere ich die Charts "meiner Trendfolger" und suche die Besten der Besten für Sie heraus. In der Vergangenheit konnte ich selbst erleben, wie mit Trendfolge-Aktien in allen Marktphasen mittelfristig hohe Gewinne erzielt werden können. Mit Optionsscheinen auf solche Aktien können Sie aus einem überschaubaeren Anfangskapital ein echtes Vermögen machen.

Risikohinweise sowie Hinweise bzgl. Interessenkonflikten:
Ziel dieser Website ist es, Trendfolgestrategien vorzustellen. Die hier besprochenen Käufe von Aktien und Optionsscheinen finden in einem real bei einer deutschen Bank geführten Musterdepot statt. Sie können jedoch keine individuelle Anlageempfehlung oder Investmentberatung darstellen. Sie richten sich an eigenverantwortliche Anleger, die Chancen und Risikon von Aktien und Optionsscheinen einschätzen können. Aktien und Optionsscheine sind Investments, bei denen in extremen Fällen eine Position bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals sinken kann. Sollte ein Leser oder Abonnent dieser Seite aufgrund von hier getätigten Empfehlungen Anlageentscheidungen treffen, trägt er das volle Risiko der getätigten Investition selbst. In den hier vorgestellten Aktien und Optionsscheinen bin ich selbst investiert, in den Musterdepots mit mindestens 100% des angegebenen Kapitals.