Wochenanalyse Trendfolge

Jetzt entscheidet sich, ob Sie Millionär werden können

image_pdfimage_print

Diese Woche ist einiges los am Markt! Corona-Gewinner und Technologie-Aktien, die in den letzten Monaten stark gestiegen sind, kamen zum Wochenanfang gehörig unter die Räder. Auf der anderen Seite legen Nach-Corona-Aktien aus Branchen wie Touristik deutlich zu. Insgesamt aber korrigieren die Märkte, allen voran der US-Technologieindex Nasdaq 100. Er hat von seinem Hoch am vorigen Dienstag bis zum gestrigen Tief in einer Woche über 8 % verloren, bevor er sich dann im Lauf des gestrigen Handelstages wieder etwas erholte.

Auslöser waren zuerst leicht steigende Zinsen, dann die Studie aus Israel, in der nachgewiesen wurde, dass geimpfte Personen das Corona-Virus kaum übertragen. Damit ist klar: Sobald ein Land einen gewissen Prozentsatz Geimpfter erreicht hat, ist das Virus besiegt. Das wird in den USA voraussichtlich schon im späten Frühjahr der Fall sein, in Deutschland eher ein Quartal später. Doch das spielt keine Rolle: An der Börse wird die Zukunft gehandelt. Und in dieser Zukunft ist Corona besiegt.

Damit wird aus meiner Sicht mittelfristig die Basis für eine große Rallye gelegt. Doch erst einmal werden bestehende Investments überprüft. Die Aktien des Power-Depots sind in den letzten Monaten stark gestiegen und müssen jetzt einen Teil ihrer Gewinne wieder abgeben. Auch im Millionen-Depot sind einige Titel unter Druck gekommen.

Nicht äußere Einflüsse entscheiden, ob Sie Millionär werden, sondern Sie selbst

In solchen Marktphasen entscheidet sich, ob Sie Millionär werden können. Und diese Entscheidung fällt nicht durch äußere Einflüsse, sondern dadurch, wie Sie mit diesen Phasen umgehen.

Machen Sie sich eines klar: Die Börse ist keine Einbahnstraße mit immer steigenden Kursen. Korrekturen gibt es alle paar Monate, mal kleiner, mal heftiger. Und Korrekturen lassen sich nicht vorhersagen. Ich weiß, dass viele Anleger die Wunschvorstellung haben, vor einer Korrektur alles verkaufen zu können und genau am Tiefpunkt wieder einzusteigen und voll zu investieren. Aber das geht nicht.

Deswegen müssen Sie in Ihren Depots Schwankungen aushalten. Und wenn Sie an der Börse viel erreichen wollen, wenn Sie Börsenmillionär werden möchten und deswegen mit Optionsscheinen arbeiten, dann fallen die Schwankungen zwischenzeitlich auch größer aus.

Werfen Sie nicht zu früh die Flinte ins Korn

Lehne’s MegaTrends hat in den letzten Wochen viele neue Leser bekommen. Wenn Sie dazu gehören, dann konnten Sie die Gewinnphase davor noch nicht mitnehmen. Viele Ihrer Positionen sind direkt zum Start im Minus. „So habe ich mir das nicht vorgestellt“, hat mir ein Leser in den letzten Tagen geschrieben. Und ich verstehe Ihre Sorge. Sie haben noch keine große Erfahrung mit meiner Strategie, steigen neu ein und sehen direkt ein Minus. Da fragt man sich zurecht, ob das die richtige Strategie ist. Auch mir wäre es lieber, wenn ich Ihnen direkt dicke Gewinne präsentieren könnte.

Aber schauen Sie sich die Depots an: Nach wie vor sehen wir bei den Positionen, die schon länger laufen, fantastische Gewinne. Es ist ja nicht so, dass diese zufällig entstanden sind und so nie wieder kommen. Ganz im Gegenteil: Solche Gewinne können wir auch mit unseren neuen Positionen erzielen, und diesmal sind Sie dabei!

Verlieren werden bei dieser Korrektur wie immer – nur diejenigen, die zu früh die Flinte ins Korn werfen, sich aus dem Markt drängen lassen und jetzt aussteigen. Sie realisieren ihre Verluste und verpassen die rasanten Anstiege, die ich in der nächsten Zeit erwarte.

Schon bald können wir auf Einkaufstour gehen

Schon bald gibt es einmalige Chancen, Optionsscheine zu Kursen einzukaufen, die wir seit Monaten nicht gesehen haben. Wir werden diese nutzen, um auf Einkaufstour zu gehen, bestehende Positionen aufzustocken und neue Wertpapiere zu kaufen. Danach geht es umso schneller nach oben.

Im Millionen-Depot haben wir derzeit einen Cashanteil von rund 35 %. Wenn Sie erst nach dem Webinar vom 6.2. eingestiegen sind und sich an meine Empfehlungen gehalten haben, haben Sie jetzt 7 Positionen á 5 % im Depot und einen Cashanteil von 65 %. Etwas Besseres als diese Korrektur kann uns in dieser Situation gar nicht passieren.

Ich habe mir seit Monaten eine vernünftige Korrektur gewünscht, um endlich unser Cash vernünftig investieren zu können und jetzt haben wir sie. Für mich ist es ein Geschenk! Endlich kommen viele Aktien von meiner Einkaufsliste auf ein Niveau, auf dem sie wieder kaufenswert sind.

Premiumbereich

Die folgenden Inhalte beziehen sich auf Depotübersichten unserer Musterdepots sowie konkrete Handlungsempfehlungen für die Käufe von Aktien und Optionsscheinen auf Trendfolgeaktien. Diese Inhalte sind nur sichtbar für Abonnenten des Premiumbereichs der Lehne Trendfolgestrategie. Leser des Börsenbriefs “Lehne’s MegaTrends” erhalten die Informationen als pdf per Email zugesandt.
Testen Sie Lehne’s MegaTrends jetzt 3 Monate lang mit Geld zurück Garantie!


Feedback

Wenn Sie Fragen zur Lehne Trendfolgestrategie haben, beantworte ich diese jederzeit gerne persönlich unter trendfolge@lehne.de.

Oder hinterlassen Sie unten einen Kommentar zu diesem Artikel, um ein Feedback abzugeben.

Kategorie:Wochenanalysen

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel von: Stefan Lehne

Zu meiner Person

Mein Name ist Stefan Lehne, von Beruf bin ich Diplom-Kaufmann mit abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaftslehre. Schon während meines Studiums habe ich meine erste eigene Firma gegründet, mit 29 Jahren habe ich sie erfolgreich verkauft. Die Frage, wie ich den Verkaufserlös gewinnbringend an der Börse anlegen und mehren kann, brachte mich damals dazu, mich intensiver mit dem Thema Aktien und Börse zu befassen.

Bereits seit über 15 Jahren investiere ich nun in Aktien und Optionsscheine, auch viele andere Investments habe ich ausprobiert. Dabei musste ich immer wieder die Erfahrung machen, dass die meisten Börsenstrategien langfristig einfach nicht funktionieren. Dies möchte ich Ihnen ersparen. Deshalb habe ich beschlossen, meine Trendfolgestrategie öffentlich zu machen, die mich nunmehr seit 10 Jahren als gewinnbringende Börsenstrategie mit erstaunlichen Erfolgen begeistert.

Meine Trendfolge-Strategie verfolge ich mit echter Leidenschaft. Jeden Morgen analysiere ich die Charts "meiner Trendfolger" und suche die Besten der Besten für Sie heraus. In der Vergangenheit konnte ich selbst erleben, wie mit Trendfolge-Aktien in allen Marktphasen mittelfristig hohe Gewinne erzielt werden können. Mit Optionsscheinen auf solche Aktien können Sie aus einem überschaubaeren Anfangskapital ein echtes Vermögen machen.

Risikohinweise sowie Hinweise bzgl. Interessenkonflikten:
Ziel dieser Website ist es, Trendfolgestrategien vorzustellen. Die hier besprochenen Käufe von Aktien und Optionsscheinen finden in einem real bei einer deutschen Bank geführten Musterdepot statt. Sie können jedoch keine individuelle Anlageempfehlung oder Investmentberatung darstellen. Sie richten sich an eigenverantwortliche Anleger, die Chancen und Risikon von Aktien und Optionsscheinen einschätzen können. Aktien und Optionsscheine sind Investments, bei denen in extremen Fällen eine Position bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals sinken kann. Sollte ein Leser oder Abonnent dieser Seite aufgrund von hier getätigten Empfehlungen Anlageentscheidungen treffen, trägt er das volle Risiko der getätigten Investition selbst. In den hier vorgestellten Aktien und Optionsscheinen bin ich selbst investiert, in den Musterdepots mit mindestens 100% des angegebenen Kapitals.