Wochenanalyse Trendfolge

Der einzige Weg, der Sie zum Millionär macht!

image_pdfimage_print

Was werden Sie machen, wenn wir gemeinsam das große Ziel erreichen: Die erste Börsenmillion!

Ich weiß, dass die Motivationen ganz unterschiedlich sind. Vielleicht wünschen Sie sich einfach Unabhängigkeit: sich nie mehr Sorgen über Ihre finanzielle Zukunft zu machen.

Oder Sie haben ein konkretes Ziel im Auge und möchten eine Immobilie anschaffen oder einen Kredit ablösen.

Für jüngere Leser ist eine Million Euro die Basis für ein sorgenfreies Leben. Sie müssen zwar trotzdem noch arbeiten. Aber Sie müssen sich nie mehr Sorgen machen, wenn es mal eine Weile im Job nicht läuft. Einen Verdienstausfall können Sie locker überbrücken.

Ältere Leser wünschen sich neben diesen Motivationen oft, ihren Kindern etwas Besonderes hinterlassen zu können.

Egal, warum Sie die erste Börsenmillion erreichen möchten: Einen schnellen Weg gibt es nicht. Nur ein Weg ist zielführend: Disziplin und Ausdauer.

Der Weg zum Millionär

Schnell reich werden. Das ist der Traum vieler Anleger. Wenn Sie im Internet unterwegs sind, begegnen Ihnen überall Versprechen, wie Sie in kurzer Zeit das große Geld machen können. Fast alle sind unseriös. So unseriös, dass Google solche „get rich quick“-Angebote in seinen Anzeigen konsequent sperrt.

Als ich noch unerfahren an der Börse war, bin ich auch auf solche Angebote hereingefallen. Ich erinnere mich, es war Anfang 2003. Die Börse hatte drei Jahre lang korrigiert, um die Übertreibungen der Dotcom-Blase abzubauen. Fast alle Anlagestrategien waren im Minus. Nur eine Vermögensverwaltungsgesellschaft konnte mit einem neuartigen System eine beeindruckende Performance nachweisen. Ich investierte in ein Depot dieser Gesellschaft und träumte vom großen Geld. Doch die Freude währte nur kurz. Ab März 2003 begannen die Börsen massiv zu steigen und das Depot fiel wie ein Stein zu Boden. Die Gesellschaft hatte ihr System auf fallende Märkte optimiert. In anderen Szenarien konnte sie keinen Gewinn machen.

Machen Sie den Fehler nicht, auf solche Angebote hereinzufallen. Egal ob Vermögensverwaltung, automatisches Handelssystem oder andere Angebote, die Sie schnell reich machen sollen: Wenn eine Kapitalkurve zu gerade und zu steil nach oben steigt, dann liegt das immer daran, dass das System auf bestimmte Bedingungen überoptimiert wurde. Sobald sich das Marktumfeld ändert, funktioniert es nicht mehr.

Es gibt trotzdem einen Weg, wie Sie reich werden und finanzielle Unabhängigkeit erreichen können. Der ist zwar nicht schnell, dafür funktioniert er. Er erfordert von Ihnen Disziplin und Durchhalte­vermögen. Mit dem Millionen-Depot von Lehne’s MegaTrend zeige ich Ihnen einen solchen Weg auf.

Jeder, der heute diese Zeilen liest, hat die Chance, in etwa 10 Jahren Börsenmillionär zu sein. Doch ich weiß, dass nur wenige das Ziel erreichen. Was unterscheidet die Anleger, die Millionär werden von denen, die auf der Strecke bleiben?

Disziplin

Zunächst einmal müssen Sie als künftiger Börsenmillionär alle Empfehlungen diszipliniert umsetzen.

Letztes Jahr hatte ich seit langem wieder Kontakt zu meinem ehemaligen Geschäftspartner, mit dem ich Ende der 1990er-Jahre mein erstes Unternehmen gegründet hatte. Ich erzählte ihm von meinem aktuellen Projekt und er war gleich begeistert. „Stefan, da mache ich auch mit!“, sagte er. „Ich weiß, wenn einer das schafft, dann du!“ Also schickte ich ihm meine Empfehlungen. Drei Monate später fragte ich ihn, wie es läuft. Wie sich herausstellte, hatte er in der ganzen Zeit nur einen einzigen Optionsschein gekauft. Er hatte zu viel zu tun, um die Empfehlungen umzusetzen. Das Aufgeben der Orders war ihm lästig. Und die Wochenausgabe las er sowieso nur unregelmäßig. So wird das natürlich nichts mit der Million!

Ein Depot, das nach zehn Jahren bei einer Million Euro steht, bringt Ihnen genauso viel wie ein sehr gut bezahlter Job – immerhin 100.000 Euro pro Jahr! Nur wenn Sie das Ziel mit der gleichen Ernsthaftigkeit wie einen solchen Job verfolgen, können Sie erfolgreich sein.

Damit meine ich weniger den Zeitaufwand. Den nehme ich Ihnen zum größten Teil ab, indem ich Hunderte von Charts für Sie analysiere.

Aber sicherlich gibt oder gab es auch in Ihrem Hauptberuf Dinge, die einfach erledigt werden müssen, um keinen Ärger mit dem Chef oder Ihren Kunden zu bekommen.

An der Börse ist es genauso: Das konsequente Umsetzen aller Empfehlungen ist etwas, das Sie als künftiger Börsenmillionär einfach machen müssen.

Durchhaltevermögen

An diesem Punkt scheitert der Großteil der künftigen Millionäre. Wenn Sie eine Million Euro erreichen möchten, dann müssen Sie eine bewährte Strategie in allen Börsenphasen durchhalten.

Unsere Kapitalkurve wird nicht wie eine Gerade nach oben zeigen. Das muss sie auch nicht. Es reicht aus, wenn das Depot mit wenigen Schüben schnell zulegt. Denken Sie an das erste halbe Jahr Lehne’s MegaTrends: Das aktuelle Plus haben wir innerhalb eines Monats zwischen Mitte November und Mitte Dezember gemacht!

Die übrige Zeit ist manchmal zermürbend – auch für mich! Dann verlieren viele Anleger den Glauben daran, dass es irgendwann wieder aufwärts geht und die Strategie noch funktioniert.

Es ist schon widersinnig. Wenn Sie sich die Charts von wichtigen Aktienindizes anschauen, sehen Sie eindeutig, dass nach jeder Korrektur die beste Zeit an der Börse kommt. Trotzdem verlieren gerade in solchen Korrekturen die meisten Anleger das große Ziel aus den Augen und geben auf.

In Lehne’s MegaTrends versuche ich, Rücksetzer an den Märkten für Sie so erträglich wie möglich zu gestalten. Wenn solche Zeiten kommen, werden wir die Investitionsquote reduzieren und in Optionsscheine investieren, die von fallenden Kursen profitieren. Trotzdem werden Sie die ganz großen Gewinne in den freundlichen Börsenphasen machen.

Ich rechne damit, dass wir das Millionen-Depot in diesem Jahr ein bis zweimal verdoppeln. Nehmen Sie diese Verdopplungen bitte als Vertrauensbasis für unsere Zusammenarbeit in den nächsten Jahren. Was einmal gelingt, geling auch ein zweites Mal, ein drittes Mal und ein siebtes Mal, um aus 10.000 Euro eine Million zu machen.

Ihr persönliches Depot kann sich schneller oder langsamer entwickeln als das Musterdepot. Vielleicht hatten Sie ein anderes Anfangskapital, schießen zwischendurch Kapital nach oder entnehmen Gewinne.

Sobald Sie Ihre persönliche Million erreicht haben, schreiben Sie mir bitte oder rufen Sie mich an. Ich möchte dann gerne mit Ihnen auf Ihre erste Börsenmillion anstoßen!

Marktanalyse

Seit sechs Wochen laufen die Märkte jetzt schon wieder ohne große Impulse seitwärts. In Ihrem Depot tut sich deshalb momentan nicht viel. Der DAX bewegt sich den ganzen Januar auf Schlusskursbasis in einer irrwitzig engen Spanne von 170 Punkten. Das ist eine Distanz, die er normalerweise an einem Tag zurücklegen kann.

Die gestrige Rede von Theresa May zum Brexit hat daran nichts geändert. Ich glaube, dass auch die morgige EZB-Sitzung und der Verfallstag am Freitag erst einmal keine großen Impulse bringen. Doch eines ist sicher: Wenn die Märkte nach einer so langen Seitwärtsbewegung ausbrechen, dann wird es ein dynamischer Impuls, egal ob nach oben oder unten. Und dieser könnte ab nächster Woche kommen, wenn die Quartalsberichtssaison Fahrt aufnimmt. Dann kommt wieder Schwung in Ihr Depot.

Nach den Gewinnmitnahmen im Dezember haben wir die Investitionsquote schrittweise wieder erhöht. Jetzt haben Sie eine gute Ausgangsbasis mit starken Trendfolgern im Depot und immer noch genug Cash. Das investieren wir zu günstigeren Preisen, falls die Kurse noch einmal fallen. Weitere Transaktionen nehmen wir erst vor, wenn die Märkte sich für eine Richtung entschieden haben.

Premiumbereich

Die folgenden Inhalte beziehen sich auf Depotübersichten unserer Musterdepots sowie konkrete Handlungsempfehlungen für die Käufe von Aktien und Optionsscheinen auf Trendfolgeaktien. Diese Inhalte sind nur sichtbar für Abonnenten des Premiumbereichs der Lehne Trendfolgestrategie. Leser des Börsenbriefs „Lehne’s MegaTrends“ erhalten die Informationen als pdf per Email zugesandt.
Testen Sie Lehne’s MegaTrends jetzt 30 Tage lang gratis und risikolos!

 

 

Feedback

Wenn Sie Fragen zur Lehne Trendfolgestrategie haben, beantworte ich diese jederzeit gerne persönlich unter trendfolge@lehne.de.

Oder hinterlassen Sie unten einen Kommentar zu diesem Artikel, um ein Feedback abzugeben.

Kategorie:Wochenanalysen

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel von: Stefan Lehne

Zu meiner Person

Mein Name ist Stefan Lehne, von Beruf bin ich Diplom-Kaufmann mit abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaftslehre. Schon während meines Studiums habe ich meine erste eigene Firma gegründet, mit 29 Jahren habe ich sie erfolgreich verkauft. Die Frage, wie ich den Verkaufserlös gewinnbringend an der Börse anlegen und mehren kann, brachte mich damals dazu, mich intensiver mit dem Thema Aktien und Börse zu befassen.

Bereits seit über 15 Jahren investiere ich nun in Aktien und Optionsscheine, auch viele andere Investments habe ich ausprobiert. Dabei musste ich immer wieder die Erfahrung machen, dass die meisten Börsenstrategien langfristig einfach nicht funktionieren. Dies möchte ich Ihnen ersparen. Deshalb habe ich beschlossen, meine Trendfolgestrategie öffentlich zu machen, die mich nunmehr seit 10 Jahren als gewinnbringende Börsenstrategie mit erstaunlichen Erfolgen begeistert.

Meine Trendfolge-Strategie verfolge ich mit echter Leidenschaft. Jeden Morgen analysiere ich die Charts "meiner Trendfolger" und suche die Besten der Besten für Sie heraus. In der Vergangenheit konnte ich selbst erleben, wie mit Trendfolge-Aktien in allen Marktphasen mittelfristig hohe Gewinne erzielt werden können. Mit Optionsscheinen auf solche Aktien können Sie aus einem überschaubaeren Anfangskapital ein echtes Vermögen machen.

Risikohinweise sowie Hinweise bzgl. Interessenkonflikten:
Ziel dieser Website ist es, Trendfolgestrategien vorzustellen. Die hier besprochenen Käufe von Aktien und Optionsscheinen finden in einem real bei einer deutschen Bank geführten Musterdepot statt. Sie können jedoch keine individuelle Anlageempfehlung oder Investmentberatung darstellen. Sie richten sich an eigenverantwortliche Anleger, die Chancen und Risikon von Aktien und Optionsscheinen einschätzen können. Aktien und Optionsscheine sind Investments, bei denen in extremen Fällen eine Position bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals sinken kann. Sollte ein Leser oder Abonnent dieser Seite aufgrund von hier getätigten Empfehlungen Anlageentscheidungen treffen, trägt er das volle Risiko der getätigten Investition selbst. In den hier vorgestellten Aktien und Optionsscheinen bin ich selbst investiert, in den Musterdepots mit mindestens 100% des angegebenen Kapitals.