Wochenanalyse Trendfolge

Befreit Novo-Nordisk Millionen Diabetiker vom Spritzen?

image_pdfimage_print

Letzte Woche haben wir ein Derivat auf Novo-Nordisk ins Depot aufgenommen, und ich hatte Ihnen erklärt, warum charttechnisch der richtige Zeitpunkt dafür gekommen war. Ich hatte Ihnen aber auch versprochen, die Story rund um das neue Medikament Rybelsus noch einmal näher zu beleuchten.

Novo-Nordisk ist spezialisiert auf die Diabetesbehandlung. Diabetes Typ 2, also Altersdiabetes, kann auf verschiedene Arten angegangen werden. In der leichtesten Form reicht manchmal schon eine Umstellung der Lebensweise mit weniger Stress, gesünderem Essen und mehr Bewegung aus. Hilft das nicht, werden normalerweise zuerst Tabletten verabreicht. Wenn diese auch nicht mehr helfen, muss irgendwann Insulin gespritzt werden.

Neue Hoffnung im Kampf gegen Diabetes macht der Wirkstoff Semaglutid, den Novo-Nordisk unter dem Markennamen Ozempic in 21 Ländern auf dem Markt hat. Semaglutid sorgt dafür, dass die Bauchspeicheldrüse mehr Insulin produziert, vermindert das Risiko für Erkrankungen des Herz- und Gefäßsystems und unterstützt die Gewichtsreduktion. Der Haken an der Sache: Auch Ozempic muss gespritzt werden.

Rybelsus reduzierte das Gewicht von Versuchspersonen um bis zu 4,3 kg

Am 20.9.2019 kam der Durchbruch, der Millionen Diabetiker vom Spritzen befreien könnte: In den USA erhielt das Medikament Rybelsus die Zulassung durch die Gesundheitsbehörde FDA. Rybelsus bietet den Wirkstoff Semaglutid erstmals in Tablettenform zum Einnehmen. Wie üblich, wurden vor der Zulassung Studien durchgeführt. Dabei konnten die Teilnehmer sowohl ihren Blutzuckerspiegel signifikant senken als auch innerhalb eines Jahres in der Spitze 4,3 kg Gewicht verlieren.

Das Potenzial für Rybelsus ist riesig. Allein in den USA gibt es 28 Millionen Typ 2-Diabetiker. Doch auch im Rest der Welt dürfte es ein großer Erfolg werden, sobald die Zulassungen da sind. Besonders in den Schwellenländern verzeichnete Novo-Nordisk zuletzt ohnehin schon ein hohes Wachstum. Analysten schätzen Rybelsus mit einem Marktpotenzial zwischen 2 und 5 Milliarden US-Dollar pro Jahr in ein paar Jahren als echtes Blockbuster-Medikament ein. Auch wenn der Umsatz von Rybelsus teilweise zu Lasten andere Medikamente von Novo-Nordisk geht, dürfte die neue Tablette dafür sorgen, dass der Gesamtumsatz des dänischen Pharmakonzerns noch lange wachsen kann.

Premiumbereich

Die folgenden Inhalte beziehen sich auf Depotübersichten unserer Musterdepots sowie konkrete Handlungsempfehlungen für die Käufe von Aktien und Optionsscheinen auf Trendfolgeaktien. Diese Inhalte sind nur sichtbar für Abonnenten des Premiumbereichs der Lehne Trendfolgestrategie. Leser des Börsenbriefs „Lehne’s MegaTrends“ erhalten die Informationen als pdf per Email zugesandt.
Testen Sie Lehne’s MegaTrends jetzt 30 Tage lang gratis und risikolos!



Feedback

Wenn Sie Fragen zur Lehne Trendfolgestrategie haben, beantworte ich diese jederzeit gerne persönlich unter trendfolge@lehne.de.

Oder hinterlassen Sie unten einen Kommentar zu diesem Artikel, um ein Feedback abzugeben.

Kategorie:Wochenanalysen

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel von: Stefan Lehne

Zu meiner Person

Mein Name ist Stefan Lehne, von Beruf bin ich Diplom-Kaufmann mit abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaftslehre. Schon während meines Studiums habe ich meine erste eigene Firma gegründet, mit 29 Jahren habe ich sie erfolgreich verkauft. Die Frage, wie ich den Verkaufserlös gewinnbringend an der Börse anlegen und mehren kann, brachte mich damals dazu, mich intensiver mit dem Thema Aktien und Börse zu befassen.

Bereits seit über 15 Jahren investiere ich nun in Aktien und Optionsscheine, auch viele andere Investments habe ich ausprobiert. Dabei musste ich immer wieder die Erfahrung machen, dass die meisten Börsenstrategien langfristig einfach nicht funktionieren. Dies möchte ich Ihnen ersparen. Deshalb habe ich beschlossen, meine Trendfolgestrategie öffentlich zu machen, die mich nunmehr seit 10 Jahren als gewinnbringende Börsenstrategie mit erstaunlichen Erfolgen begeistert.

Meine Trendfolge-Strategie verfolge ich mit echter Leidenschaft. Jeden Morgen analysiere ich die Charts "meiner Trendfolger" und suche die Besten der Besten für Sie heraus. In der Vergangenheit konnte ich selbst erleben, wie mit Trendfolge-Aktien in allen Marktphasen mittelfristig hohe Gewinne erzielt werden können. Mit Optionsscheinen auf solche Aktien können Sie aus einem überschaubaeren Anfangskapital ein echtes Vermögen machen.

Risikohinweise sowie Hinweise bzgl. Interessenkonflikten:
Ziel dieser Website ist es, Trendfolgestrategien vorzustellen. Die hier besprochenen Käufe von Aktien und Optionsscheinen finden in einem real bei einer deutschen Bank geführten Musterdepot statt. Sie können jedoch keine individuelle Anlageempfehlung oder Investmentberatung darstellen. Sie richten sich an eigenverantwortliche Anleger, die Chancen und Risikon von Aktien und Optionsscheinen einschätzen können. Aktien und Optionsscheine sind Investments, bei denen in extremen Fällen eine Position bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals sinken kann. Sollte ein Leser oder Abonnent dieser Seite aufgrund von hier getätigten Empfehlungen Anlageentscheidungen treffen, trägt er das volle Risiko der getätigten Investition selbst. In den hier vorgestellten Aktien und Optionsscheinen bin ich selbst investiert, in den Musterdepots mit mindestens 100% des angegebenen Kapitals.