Trendfolge-Depot

Limit-Order im Optionsschein-Depot

image_pdfimage_print

Unsere Absicherungsstrategie ist perfekt aufgegangen: Ganz kurz hat der DAX am Donnerstag über 11.400 Punkten notiert und für die Ausführung unseres Kauflimits auf den DAX-Puts gesorgt, für unser Musterdepot haben wir im Direkthandel einen Kurs von 2,432€ bekommen. Aktuell notiert der Put schon wieder bei über 6€, aber das wird sich diese Woche ständig ändern.

Wir sind jetzt in einer glücklichen Situation in einer völlig unberechenbaren Woche: Durch den extremen Hebel des Puts werden eventuelle Verluste unserer Calls fast völlig ausgeglichen. Sollten die Börsen dagegen wieder langfristig steigen, z.B. durch eine Einigung in der Griechenland-Krise, haben wir gerade mal 3% in die Depotabsicherung investiert. Ein Betrag, der es allemal Wert ist. Es gibt nur ein einziges Szenario, das unserem Depot nun wirklich noch schaden könnte: Ein kurzfristiger Anstieg des DAX in den 11.650-Bereich, der unsere Absicherung ausknockt, und anschließend wieder fallende Kurse.

Lassen Sie mich eines klarstellen: Dieser Trade hat absolut nichts mit meiner Trendfolgestrategie zu tun. Er ist eine besondere Maßnahme in einer besonderen Situation, um das Depot vor Verlusten zu schützen. Denn uns steht eine verrückte Woche bevor: Die Griechenland-Krise ist natürlich das alles beherrschende Thema, es stehen aber auch wichtige Konjunkturdaten aus den USA an, eine Sitzung der amerikanischen Notenbank, die für heftige Bewegungen sorgen kann und nicht zuletzt der sogenannte dreifache Hexensabbat, der große Verfallstag für Futures und Optionen. Eine große Volatilität ist deshalb diese Woche fast schon garantiert.

Ich habe ein Szenario im Kopf, für das ich sicherheitshalber ein Verkaufslimit für unseren Put in den Markt legen will: Einen crashartigen Rücktest des Bereichs um die 10.090 DAX-Punkte, also in den Bereich, mit dem der DAX letztes Jahr so lange gekämpft hat, und im Anschluss wieder schnell steigende Kurse. Die Wahrscheinlichkeit für dieses Szenario ist extrem klein, wenn es eintreten sollte, können wir mit einer Limit-Order allerdings extrem davon profitieren.

Unser Put würde in diesem Bereich bei über 15€ notieren und hätte sich mehr als versechsfacht.

 

Wir legen für den DAX-Put UT0L6Y ein Verkaufs-Limit von 15,20€ in den Markt, zeitlich unlimitiert bzw. maximal möglich.

 

 

Kategorie:Trendfolge-Trades

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel von: Stefan Lehne

Zu meiner Person

Mein Name ist Stefan Lehne, von Beruf bin ich Diplom-Kaufmann mit abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaftslehre. Schon während meines Studiums habe ich meine erste eigene Firma gegründet, mit 29 Jahren habe ich sie erfolgreich verkauft. Die Frage, wie ich den Verkaufserlös gewinnbringend an der Börse anlegen und mehren kann, brachte mich damals dazu, mich intensiver mit dem Thema Aktien und Börse zu befassen.

Bereits seit über 15 Jahren investiere ich nun in Aktien und Optionsscheine, auch viele andere Investments habe ich ausprobiert. Dabei musste ich immer wieder die Erfahrung machen, dass die meisten Börsenstrategien langfristig einfach nicht funktionieren. Dies möchte ich Ihnen ersparen. Deshalb habe ich beschlossen, meine Trendfolgestrategie öffentlich zu machen, die mich nunmehr seit 10 Jahren als gewinnbringende Börsenstrategie mit erstaunlichen Erfolgen begeistert.

Meine Trendfolge-Strategie verfolge ich mit echter Leidenschaft. Jeden Morgen analysiere ich die Charts "meiner Trendfolger" und suche die Besten der Besten für Sie heraus. In der Vergangenheit konnte ich selbst erleben, wie mit Trendfolge-Aktien in allen Marktphasen mittelfristig hohe Gewinne erzielt werden können. Mit Optionsscheinen auf solche Aktien können Sie aus einem überschaubaeren Anfangskapital ein echtes Vermögen machen.

Risikohinweise sowie Hinweise bzgl. Interessenkonflikten:
Ziel dieser Website ist es, Trendfolgestrategien vorzustellen. Die hier besprochenen Käufe von Aktien und Optionsscheinen finden in einem real bei einer deutschen Bank geführten Musterdepot statt. Sie können jedoch keine individuelle Anlageempfehlung oder Investmentberatung darstellen. Sie richten sich an eigenverantwortliche Anleger, die Chancen und Risikon von Aktien und Optionsscheinen einschätzen können. Aktien und Optionsscheine sind Investments, bei denen in extremen Fällen eine Position bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals sinken kann. Sollte ein Leser oder Abonnent dieser Seite aufgrund von hier getätigten Empfehlungen Anlageentscheidungen treffen, trägt er das volle Risiko der getätigten Investition selbst. In den hier vorgestellten Aktien und Optionsscheinen bin ich selbst investiert, in den Musterdepots mit mindestens 100% des angegebenen Kapitals.