Trendfolge-Depot

Kauf im Millionen-Depot

image_pdfimage_print

Fast nie macht die Börse das, was alle erwarten. Sonst würde sie auch gar nicht funktionieren. Was für ein schönes Konzept hatten sich doch viele Anleger zurechtgelegt: Vor der US-Wahl Positionen verkaufen und falls Trump gewinnt, den kräftigen Kursrückgang abwarten und dann billig zuschlagen.

Und was passiert? Donald Trump gewinnt und die Märkte fangen nach einem sehr kurzen Rückschlag sofort an, zu steigen. In den USA fand der komplette Rückgang außerhalb der regulären Handelszeiten statt, so dass er in den Charts später einmal kaum zu erkennen sein wird.

Jetzt sieht das Chartbild ganz anders aus, als die meisten Analysten es im Falle eines Trump-Siegs erwartet hatten! Wichtige Widerstände wurden in fast allen Indizes einfach nach oben überrannt. Der Dow Jones steht jetzt schon wieder kurz vor seinem Allzeithoch, der DAX hat innerhalb von zwei Handelstagen seine komplette Seitwärtsspanne der letzten Monate von unten nach oben durchgearbeitet.

Besonders Medizin- und Biotechwerte feiern, nachdem die Regulierung der Medikamentenpreise, für die sich Hillary Clinton stark gemacht hatte, jetzt vom Tisch ist. Unser Depotwert Regeneron legte gestern fast 14 % (!) an einem einzigen Tag zu – und das, nachdem die Aktie in den beiden Handelstagen davor schon über 10 % Plus gemacht hatte. Aus dem tiefen Minus von fast 20 % in unserem Depot wurde bei diesem Megatrendfolger innerhalb von drei Handelstagen ein leichtes Plus!

Heute nehmen wir einen Trump-Wert ins Millionen-Depot auf. Ich habe mir heute insgesamt 31 Aktien angeschaut, die ich mir für den Fall eines Trump-Siegs auf eine Watchlist gesetzt hatte. Viele davon kommen aus Branchen wie Rüstung, Baubranche oder Ölindustrie. Falls Sie über die Lehne Trendfolgestrategie hinaus eigene Investitionen tätigen möchten, können Sie einen kurzen Blick auf die folgenden Unternehmen werfen. Bitte beachten Sie, dass ich keine individuelle Beratung geben darf, wann Sie die Werte kaufen oder verkaufen sollten, wenn Sie sich für eine Investition entscheiden. Verstehen Sie die Liste als Hinweis für eigenverantwortliche Anleger. Die folgenden Aktien erscheinen mir nach der ersten Reaktion auf den Wahlsieg von Donald Trump interessant für eine weitere Analyse:

Boeing, Caterpillar, General Dynamics, Heidelbergcement, Lockheed Martin, Martin Marietta Materials, Northrop Grumman, United Rentals, United Technologies, Vulcan Materials

Die letzte Zeit war sehr untypisch für die Trendfolgestrategie. In den meisten Börsenphasen ist es eine Strategie, die für Sie sehr entspannt ist. In aller Ruhe können Sie normalerweise Ihren Depotwerten zuschauen, wie sie immer weiter wachsen. Wenn die US-Indizes in den nächsten Tagen auf neue Allzeithochs ausbrechen, bestehen sehr gute Chancen, dass wir jetzt langsam wieder in eine solche Börsenphase übergehen und die Depots zügig vollständig bestücken können.

Premiumbereich

Die folgenden Inhalte beziehen sich auf Depotübersichten unserer Musterdepots sowie konkrete Handlungsempfehlungen für die Käufe von Aktien und Optionsscheinen auf Trendfolgeaktien. Diese Inhalte sind nur sichtbar für Abonnenten des Premiumbereichs der Lehne Trendfolgestrategie. Leser des Börsenbriefs „Lehne’s MegaTrends“ erhalten die Informationen als pdf per Email zugesandt.
Testen Sie Lehne’s MegaTrends jetzt 30 Tage lang gratis und risikolos!

 

 

Feedback

Wenn Sie Fragen zur Lehne Trendfolgestrategie haben, beantworte ich diese jederzeit gerne persönlich unter trendfolge@lehne.de.

Oder hinterlassen Sie unten einen Kommentar zu diesem Artikel, um ein Feedback abzugeben.

Kategorie:Trendfolge-TradesVermögensaufbau-DepotWochenanalysen

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel von: Stefan Lehne

Zu meiner Person

Mein Name ist Stefan Lehne, von Beruf bin ich Diplom-Kaufmann mit abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaftslehre. Schon während meines Studiums habe ich meine erste eigene Firma gegründet, mit 29 Jahren habe ich sie erfolgreich verkauft. Die Frage, wie ich den Verkaufserlös gewinnbringend an der Börse anlegen und mehren kann, brachte mich damals dazu, mich intensiver mit dem Thema Aktien und Börse zu befassen.

Bereits seit über 15 Jahren investiere ich nun in Aktien und Optionsscheine, auch viele andere Investments habe ich ausprobiert. Dabei musste ich immer wieder die Erfahrung machen, dass die meisten Börsenstrategien langfristig einfach nicht funktionieren. Dies möchte ich Ihnen ersparen. Deshalb habe ich beschlossen, meine Trendfolgestrategie öffentlich zu machen, die mich nunmehr seit 10 Jahren als gewinnbringende Börsenstrategie mit erstaunlichen Erfolgen begeistert.

Meine Trendfolge-Strategie verfolge ich mit echter Leidenschaft. Jeden Morgen analysiere ich die Charts "meiner Trendfolger" und suche die Besten der Besten für Sie heraus. In der Vergangenheit konnte ich selbst erleben, wie mit Trendfolge-Aktien in allen Marktphasen mittelfristig hohe Gewinne erzielt werden können. Mit Optionsscheinen auf solche Aktien können Sie aus einem überschaubaeren Anfangskapital ein echtes Vermögen machen.

Risikohinweise sowie Hinweise bzgl. Interessenkonflikten:
Ziel dieser Website ist es, Trendfolgestrategien vorzustellen. Die hier besprochenen Käufe von Aktien und Optionsscheinen finden in einem real bei einer deutschen Bank geführten Musterdepot statt. Sie können jedoch keine individuelle Anlageempfehlung oder Investmentberatung darstellen. Sie richten sich an eigenverantwortliche Anleger, die Chancen und Risikon von Aktien und Optionsscheinen einschätzen können. Aktien und Optionsscheine sind Investments, bei denen in extremen Fällen eine Position bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals sinken kann. Sollte ein Leser oder Abonnent dieser Seite aufgrund von hier getätigten Empfehlungen Anlageentscheidungen treffen, trägt er das volle Risiko der getätigten Investition selbst. In den hier vorgestellten Aktien und Optionsscheinen bin ich selbst investiert, in den Musterdepots mit mindestens 100% des angegebenen Kapitals.