Wochenanalyse Trendfolge

Die neuen Trendfolge-Charts

image_pdfimage_print

Mein Trendfolge-Signal-System, von dem ich letzte Woche erstmals berichtet hatte, hat inzwischen einen Namen bekommen: Ich nenne es die Lehne Trend Identifikation, kurz: Letri. Es ist wie schon besprochen ein weiteres Analysewerkzeug, um langjährige Trends frühzeitig zu identifizieren. Ich hatte letzte Woche außerdem geschrieben, dass ich Ihnen die Signale des Systems gerne auch grafisch zeigen möchte und inzwischen sind alle Lizenzfragen zur Abbildung von Charts geklärt:

Ab dieser Woche finden Sie in meinen Tranfolge-Analysen Trendfolge-Charts des Anbieters Prorealtime. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an Tradesignalonline für die bisherige Unterstützung und ebenso herzlichen Dank an Prorealtime für die unkomplizierte Genehmigung zur Verwendung der Abbildungen in diesem Börsendienst. Falls Sie selbst Candlestick-Charts analysieren möchten, schauen Sie sich auf jeden Fall beide Anbieter an. Beides sind großartige Plattformen mit weitreichenden Analysemöglichkeiten und beide sind für Sie als Privatanleger vollkommen kostenlos.

Neben den gewohnten Chartanalysen finden Sie also ab sofort auch Charts mit Letri-Signalen. Außerdem habe ich mich entschlossen, Ihnen bei Bedarf auch einmal Megatrends zu zeigen, die über mehrere Jahrzehnte andauern. Eine Erklärung, wie diese Charts zu lesen sind, finden Sie bei Bedarf auf dieser neuen Seite, die ich für Sie erstellt habe: Trendfolge-Charts

Nachdem Sie damit genügend Lesestoff für diese Woche haben, gehen wir hier direkt zur Marktanalyse über:

Marktanalyse

Am Montag haben schon viele Anleger frohlockt – es ging wieder aufwärts und nach der starken letzten Woche folgten direkt Anschlusskäufe. Aber eine Schwalbe macht noch keinen Sommer: Der übergeordnete Abwärtstrend ist insbesondere im DAX noch vollkommen intakt. Das muss nicht heißen, dass wir unbedingt noch einen weiteren Abwärtsschub sehen müssen – aber es ist andererseits auch nicht unmöglich, denn gestern ging es schon wieder abwärts und während ich diese Zeilen schreibe befindet sich der DAX gerade wieder im Bereich der wichtigen Unterstützung im Bereich von ca. 9300 Punkten. Wenn ich außergewöhnliche Möglichkeiten sehe, dann werden wir in den nächsten Tagen erste Positionen aufnehmen, um die Investitionsquote leicht zu erhöhen und Trendfolger zu günstigen Kursen einzukaufen. Bis es soweit ist, verpassen Sie nichts: Viele Trendfolger legen momentan eine gesunde Verschnaufpause ein und holen Luft für den nächsten Schub nach oben. Wenn diese in einem günstigeren Marktumfeld nach und nach ihre Aufwärts-Trends wieder aufnehmen, wird es unzählige Gelegenheiten geben, um unsere Trendfolge-Depots mit exzellenten Werten zu besetzen, die uns in den nächsten Monaten und Jahren noch viel Freude bereiten werden. Und Letri wird uns künftig dabei helfen, auch sicher keinen dieser interessanten Trends zu verpassen.

Analyse Trendfolger Altria

Trendfolger Altria
Chart von ProRealTime. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Voilà: Der erste Letri-Chart in einer Wochenanalyse. Altria macht uns momentan besonders viel Spaß. Das Letri-Signal kam Anfang Februar 2013 bei einem Kurs von $34,74 (dunkelgrüner Pfeil) und seitdem steht Letri ununterbrochen auf grün. In einen solchen Megatrend kann man eigentlich fast immer einsteigen, wenn man genügend Durchhaltevermögen hat, um auf neue Höchstkurse zu warten. Selbst wenn man im März 2015 den denkbar ungünstigsten Zeitpunkt für den Einstieg erwischt hätte, wäre man ein gutes halbes Jahr später wieder im Plus gewesen. Nach unserer Aufnahme ins Musterdepot im Oktober 2015 stieg Altria schnell auf ein neues Allzeithoch bei $61,74 und konsolidierte seitdem zwischen dieser Höchstmarke und dem Bereich bei ca. $56 seitwärts. Dreimal hielt die Unterstützung und aktuell greift Altria das Allzeithoch erneut an. Wenn dieses überwunden werden kann, dann kann es schnell einen richtigen Schub geben, der den Optionsschein mit mindestens 100% ins Plus bringen wird. Lesen Sie hier, wie Sie selbst einen solchen Optionsschein finden können.

Möchten Sie wissen, wie lange der übergeordnete Aufwärtstrend bei Altria schon anhält? Die Daten, die Prorealtime zur Verfügung stellt, reichen bei Altria bis ins Jahr 1971 zurück – und so ist Altria seitdem gewachsen:

Langfrist-Trendfolge-Chart Altria
Chart von ProRealTime. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Vermögensaufbau-Depot

Informationen zu diesem Depot

Während wir in einem voll investierten Optionsschein-Depot Schwankungen von 10-20% wöchentlich aushalten müssen, sind es derzeit nur ein paar Prozentpunkte, die es jede Woche aufwärts oder abwärts geht. Diese Woche ging es ein wenig runter: Nestle musste im Rahmen seiner Quartalszahlen Probleme vor allem auf dem asiatischen Markt einräumen und kämpft jetzt wieder mit der Unterseite des Aufwärtstrends. Reduzieren werden wir die Investitionsquote in diesem Depot jetzt nicht mehr – sollte Nestle weiterhin negative Tendenzen zeigen und möglicherweise auch noch die Unterstützung von Mitte Januar brechen, werden wir den Optionsschein jedoch gegen einen stärkeren Trendfolger aus einer ähnlichen Branche austauschen. In diesem Fall erhalten Sie natürlich als Premiumabonnent eine Eilmitteilung.

Depotübersicht

nur sichtbar für Abonnenten des Premiumbereichs oder Optionsscheinpakets der Lehne Trendfolgestrategie
Testen Sie den Premiumbereich jetzt einen ganzen Monat lang für nur 1 Euro!

Wohlstandssicherungs-Depot

Informationen zu diesem Depot

Wie im Vermögensaufbau-Depot halten wir auch im Wohlstandssicherungs-Depot die Investitionsquote sehr niedrig, um die Risiken zu minimieren und auf den richtigen Moment für weitere Investitionen zu warten. Unser letzte Woche vorgenommener Tausch hat sich bereits ausgezahlt: Der neue Depotwert ist mit knapp 3% im Plus und könnte ähnlich wie Altria bald ein neues Allzeithoch bilden.

Depotübersicht

nur sichtbar für Abonnenten des Premiumbereichs oder Aktienpakets der Lehne Trendfolgestrategie
Testen Sie den Premiumbereich jetzt einen ganzen Monat lang für nur 1 Euro!

Zusatzeinkommen-Depot

Informationen zu diesem Depot nur sichtbar für Abonnenten des Premiumbereichs oder eines anderen Pakets der Lehne Trendfolgestrategie
Testen Sie den Premiumbereich jetzt einen ganzen Monat lang für nur 1 Euro!

Letri-Signale

Informationen zu diesen Signalen nur sichtbar für Abonnenten des Premiumbereichs der Lehne Trendfolgestrategie
Testen Sie den Premiumbereich jetzt einen ganzen Monat lang für nur 1 Euro!

Feedback

Wenn Sie Fragen zur Lehne Trendfolgestrategie haben, beantworte ich diese jederzeit gerne persönlich unter trendfolge@lehne.de.

Oder hinterlassen Sie unten einen Kommentar zu diesem Artikel, um ein Feedback abzugeben.

Kategorie:Wochenanalysen

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel von: Stefan Lehne

Zu meiner Person

Mein Name ist Stefan Lehne, von Beruf bin ich Diplom-Kaufmann mit abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaftslehre. Schon während meines Studiums habe ich meine erste eigene Firma gegründet, mit 29 Jahren habe ich sie erfolgreich verkauft. Die Frage, wie ich den Verkaufserlös gewinnbringend an der Börse anlegen und mehren kann, brachte mich damals dazu, mich intensiver mit dem Thema Aktien und Börse zu befassen.

Bereits seit über 15 Jahren investiere ich nun in Aktien und Optionsscheine, auch viele andere Investments habe ich ausprobiert. Dabei musste ich immer wieder die Erfahrung machen, dass die meisten Börsenstrategien langfristig einfach nicht funktionieren. Dies möchte ich Ihnen ersparen. Deshalb habe ich beschlossen, meine Trendfolgestrategie öffentlich zu machen, die mich nunmehr seit 10 Jahren als gewinnbringende Börsenstrategie mit erstaunlichen Erfolgen begeistert.

Meine Trendfolge-Strategie verfolge ich mit echter Leidenschaft. Jeden Morgen analysiere ich die Charts "meiner Trendfolger" und suche die Besten der Besten für Sie heraus. In der Vergangenheit konnte ich selbst erleben, wie mit Trendfolge-Aktien in allen Marktphasen mittelfristig hohe Gewinne erzielt werden können. Mit Optionsscheinen auf solche Aktien können Sie aus einem überschaubaeren Anfangskapital ein echtes Vermögen machen.

Risikohinweise sowie Hinweise bzgl. Interessenkonflikten:
Ziel dieser Website ist es, Trendfolgestrategien vorzustellen. Die hier besprochenen Käufe von Aktien und Optionsscheinen finden in einem real bei einer deutschen Bank geführten Musterdepot statt. Sie können jedoch keine individuelle Anlageempfehlung oder Investmentberatung darstellen. Sie richten sich an eigenverantwortliche Anleger, die Chancen und Risikon von Aktien und Optionsscheinen einschätzen können. Aktien und Optionsscheine sind Investments, bei denen in extremen Fällen eine Position bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals sinken kann. Sollte ein Leser oder Abonnent dieser Seite aufgrund von hier getätigten Empfehlungen Anlageentscheidungen treffen, trägt er das volle Risiko der getätigten Investition selbst. In den hier vorgestellten Aktien und Optionsscheinen bin ich selbst investiert, in den Musterdepots mit mindestens 100% des angegebenen Kapitals.