Depot mit Premium-Trendfolge-Aktien startet in Kürze

image_pdfimage_print

Bisher gibt es die Lehne Trendfolgestrategie nur als reines Optionsscheins-Depot. Ich habe mit dieser Variante angefangen, weil ich der Meinung bin, dass dies die beste Möglichkeit ist, Vermögen möglichst rasch zu mehren. Die Entwicklung gibt mir recht: Schon nach gut einem Monat ist mein Optionsschein-Trendfolgedepot mit mehr als 16% im Plus. Hierfür braucht ein Sparbuch viele Jahre.

Dennoch bin ich mir bewusst, dass viele Anleger die Investition in Optionsscheine scheuen. Und es ist ja auch nicht von der Hand zu weisen, dass auch ein Depot mit Optionsscheinen auf Trendfolgeaktien immer stark schwanken kann, wenn die Märkte einmal konsolidieren. Zwar werden diese Schwankungen im nächsten Aufwärtstrend meist schnell wieder ausgeglichen. Dennoch muss man manchmal auch gute Nerven haben, um nicht im falschen Moment aus zu viel Angst am Tiefpunkt die Optionsscheine zu verkaufen, bevor es wieder aufwärts geht.

In einem Aktiendepot geht es da schon sehr viel gemächlicher zu. Natürlich korrigiert auch dieses nach unten, wenn die Märkte fallen. Aber diese Korrekturen fallen bei weitem geringer aus.

Die einfachste Möglichkeit, auf Basis der Lehne Trendfolgestrategie in Aktien zu investieren, wäre die Basiswerte der Optionsscheine zu kaufen, die ich empfehle. Wenn ich einen Optionsschein auf Walt Disney empfehle, dann ist aus meiner Sicht natürlich auch die Walt Disney Aktie einen Kauf wert. Dennoch habe ich mich nunmehr entschlossen, zusätzlich zum Optionsschein-Depot auch ein Aktiendepot zu führen. Dieses kann Überschneidungen mit den Basiswerten des Optionsschein-Depots haben, kann aber auch ganz andere Trendfolge-Aktien enthalten, die im Optionsschein-Depot nicht enthalten sind.

Im Optionsschein-Depot lege ich sehr großen Wert auf Timing. Denn wenn eine Aktie nach einem Ausbruch explodiert, dann möchte ich diese Explosion mit Optionsscheinen begleiten. Und wenn ich einen besseren Trendfolger finde, wird es im Trendfolge-Depot mit Optionsscheinen immer wieder auch zu Auswechslungen kommen, selbst von Optionsscheinen, die bisher gut gelaufen sind. Im Aktiendepot dagegen werde ich mehr Wert auf andere Faktoren legen. Hier kommen nur solide Premium-Trendfolge-Aktien zum Zug, die ich über eine sehr lange Zeit mit meinem Trendfolge-System begleiten möchte und die nicht oft ausgetauscht werden müssen. Besonderen Wert lege ich dabei darauf, dass es sich um Unternehmen handelt, die auch krisensicher sind. Damit kann das Premium-Aktiendepot z.B. auch eine Alternative zum Sparbuch sein. Wie immer gilt aber auch hier: Eine individuelle Anlageberatung oder Anlageempfehlung stellt das Depot nicht dar. Entscheiden Sie immer selbst, ob und welche Aktien für Sie die richtige Wahl sind.

Ein spezielles Regelwerk für das Premium-Trendfolge-Aktiendepot wird es vorerst noch nicht geben. Dieses ergänze ich ggf. zu einem späteren Zeitpunkt. Wie auch bei den Optionsscheinen gilt jedoch: Eile ist hier nicht geboten. Auch das Premium-Aktien-Depot wird nach und nach befüllt. Dies stellt zum einen sicher, dass dieses nicht kurz vor einer möglichen Korrektur auf einmal investiert wird und zum anderen, dass die Aktien nicht irgendwann gekauft werden, sondern dann, wenn für die Käufe der richtige Zeitpunkt gekommen ist.

Wenn Sie wissen möchten, welche Aktien ich für mein Aktiendepot kaufe, dann erfahren Sie dies im Rahmen meiner Premium-Dienste.

Kategorie:Vermögensaufbau-DepotWohlstandssicherungs-Depot

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel von: Stefan Lehne

Zu meiner Person

Mein Name ist Stefan Lehne, von Beruf bin ich Diplom-Kaufmann mit abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaftslehre. Schon während meines Studiums habe ich meine erste eigene Firma gegründet, mit 29 Jahren habe ich sie erfolgreich verkauft. Die Frage, wie ich den Verkaufserlös gewinnbringend an der Börse anlegen und mehren kann, brachte mich damals dazu, mich intensiver mit dem Thema Aktien und Börse zu befassen.

Bereits seit über 15 Jahren investiere ich nun in Aktien und Optionsscheine, auch viele andere Investments habe ich ausprobiert. Dabei musste ich immer wieder die Erfahrung machen, dass die meisten Börsenstrategien langfristig einfach nicht funktionieren. Dies möchte ich Ihnen ersparen. Deshalb habe ich beschlossen, meine Trendfolgestrategie öffentlich zu machen, die mich nunmehr seit 10 Jahren als gewinnbringende Börsenstrategie mit erstaunlichen Erfolgen begeistert.

Meine Trendfolge-Strategie verfolge ich mit echter Leidenschaft. Jeden Morgen analysiere ich die Charts "meiner Trendfolger" und suche die Besten der Besten für Sie heraus. In der Vergangenheit konnte ich selbst erleben, wie mit Trendfolge-Aktien in allen Marktphasen mittelfristig hohe Gewinne erzielt werden können. Mit Optionsscheinen auf solche Aktien können Sie aus einem überschaubaeren Anfangskapital ein echtes Vermögen machen.

Risikohinweise sowie Hinweise bzgl. Interessenkonflikten:
Ziel dieser Website ist es, Trendfolgestrategien vorzustellen. Die hier besprochenen Käufe von Aktien und Optionsscheinen finden in einem real bei einer deutschen Bank geführten Musterdepot statt. Sie können jedoch keine individuelle Anlageempfehlung oder Investmentberatung darstellen. Sie richten sich an eigenverantwortliche Anleger, die Chancen und Risikon von Aktien und Optionsscheinen einschätzen können. Aktien und Optionsscheine sind Investments, bei denen in extremen Fällen eine Position bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals sinken kann. Sollte ein Leser oder Abonnent dieser Seite aufgrund von hier getätigten Empfehlungen Anlageentscheidungen treffen, trägt er das volle Risiko der getätigten Investition selbst. In den hier vorgestellten Aktien und Optionsscheinen bin ich selbst investiert, in den Musterdepots mit mindestens 100% des angegebenen Kapitals.