Wochenanalyse Trendfolge

123 % erreicht – sind jetzt 695 % drin?

image_pdfimage_print

In der Telefonsprechstunde fragte mich neulich eine Leserin: „Herr Lehne, warum setzen Sie Ihre Kursziele immer so hoch an?“ Die Antwort ist einfach: Weil für unsere Megatrend-Aktien hohe Kursziele realistisch sind.

Am 18.2.2019 habe ich Ihnen beispielsweise im Rahmen einer Eilmeldung unseren Nestlé-Schein im Millionen-Depot empfohlen. Damals schrieb ich Ihnen: „Damit dürfte Nestlé jetzt die Marke von 100 Schweizer Franken ins Visier nehmen. Gelingt das, sind für den Optionsschein, den ich Ihnen heute empfehle, mehr als 100 % Gewinn drin.“

Ganz ehrlich: Ich hatte damals ähnlich wie bei unserem Union Pacific-Schein von letzter Woche eher konservativ gerechnet. Für die Verdopplung des Nestlé-Scheins hatte ich einen Zeitraum von etwa 6 Monaten ins Auge gefasst. Tatsächlich hat der Schein schon letzte Woche also nach gut 2 Monaten – die 100 % überschritten und mein Kursziel erreicht. Der letzte Schlusskurs vom Dienstag liegt sogar schon bei einem Plus von 123 % (gestern wurde aufgrund des Feiertags nicht gehandelt).

Natürlich läuft es nicht bei jedem Schein so glatt wie bei Nestlé. Manche Positionen laufen schneller in den Gewinn als geplant, andere brauchen etwas länger für ihr Kursziel. Von einigen müssen wir uns auch mit Verlust trennen. All das gehört an der Börse dazu und wird unser Depot nicht davon abbringen, deutlich in den Gewinn zu laufen.

Einen langfristigen Optionsschein können Sie auch nach hohen Wertsteigerungen noch kaufen

Erreicht ein Schein sein Kursziel, bedeutet das nicht, dass er nicht mehr weiter steigen kann. Unsere Megatrend-Aktien können über Monate oder Jahre hinweg immer wieder neue Hochs bilden. Die Optionsscheine auf solche Aktien steigen dann ebenfalls immer weiter. Deswegen ist es für Sie selten zu spät, noch einzusteigen.

Auch unser Nestlé-Schein steht nach seinen 123 % Gewinn immer noch auf Kaufen. Er hat eine Laufzeit bis September 2020. Erst 3-6 Monate vorher müssen wir ihn verkaufen, weil dann der Zeitwertverlust zu hoch wird. Das bedeutet: Sie können den weiteren Anstieg von Nestlé noch ein ganzes Jahr lang begleiten.

Natürlich wird eine konservative Aktie wie der Lebensmittelriese nicht ein weiteres Jahr in dem Tempo steigen wie in den vergangenen Monaten. Doch gerade bei schwankungsarmen Aktien muss das auch gar nicht sein. Aufgrund der niedrigen impliziten Volatilität konnten wir den Schein sehr günstig einkaufen. Das bedeutet auch, dass der Zeitwertverlust niedrig ist, wenn es mit Nestlé einmal eine Weile nur noch seitwärts geht.

Früher oder später kommt aber mit hoher Wahrscheinlichkeit der nächste Trendschub, der den Schein dann noch weiter nach oben bringt.

Neues Kursziel: 129 CHF für die Aktie, 695 % für den Optionsschein

Sicherlich fragen Sie sich, wie es weitergehen könnte mit Nestlé.

Chart von ProRealTime. Nicht autorisierte Nutzung oder Missbrauch ist ausdrücklich verboten.

Was ich mir gut vorstellen kann, ist ein schnelles Ansteigen der Nestlé-Aktie bis zur psychologisch wichtigen 100 Schweizer Franken-Marke.

Dort dürfte die Aktie dann eine Weile konsolidieren. Das kann durchaus bis zu 2 Monaten dauern.

Kommt es dann allerdings zu einem Ausbruch nach oben, wäre es nicht ungewöhnlich, wenn Nestlé den Trendschub der vergangenen Monate noch einmal wiederholt und in den Bereich von 129 Schweizer Franken steigt.

Sollte das bis Jahresende gelingen, würde der Optionsschein bei 3,42 Euro stehen. Das wäre ausgehend von unserem Kaufkurs von 0,43 Euro eine Wertsteigerung von 695 %.

Kommt Ihnen das zu ambitioniert vor? Warten Sie ab! Wenn das Marktumfeld freundlich bleibt, ist das keine unrealistische Prognose. Und wenn es am Ende nur 500 % werden, beschweren Sie sich vermutlich auch nicht.

Dennoch sprechen wir an der Börse nie von sicheren, sondern nur von wahrscheinlichen Entwicklungen. Deshalb kann ich mir gut vorstellen, im Falle einer längeren Konsolidierung der Aktie erst einmal einen Teilgewinn aus dem Optionsschein mitzunehmen, um den ursprünglichen Einsatz schon einmal zu sichern. Wenn es soweit ist, bekommen Sie sofort eine Eilmeldung von mir.

Premiumbereich

Die folgenden Inhalte beziehen sich auf Depotübersichten unserer Musterdepots sowie konkrete Handlungsempfehlungen für die Käufe von Aktien und Optionsscheinen auf Trendfolgeaktien. Diese Inhalte sind nur sichtbar für Abonnenten des Premiumbereichs der Lehne Trendfolgestrategie. Leser des Börsenbriefs „Lehne’s MegaTrends“ erhalten die Informationen als pdf per Email zugesandt. Testen Sie Lehne’s MegaTrends jetzt 30 Tage lang gratis und risikolos!

Feedback

Wenn Sie Fragen zur Lehne Trendfolgestrategie haben, beantworte ich diese jederzeit gerne persönlich unter trendfolge@lehne.de.

Oder hinterlassen Sie unten einen Kommentar zu diesem Artikel, um ein Feedback abzugeben.

Kategorie:Wochenanalysen

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Artikel von: Stefan Lehne

Zu meiner Person

Mein Name ist Stefan Lehne, von Beruf bin ich Diplom-Kaufmann mit abgeschlossenem Studium der Betriebswirtschaftslehre. Schon während meines Studiums habe ich meine erste eigene Firma gegründet, mit 29 Jahren habe ich sie erfolgreich verkauft. Die Frage, wie ich den Verkaufserlös gewinnbringend an der Börse anlegen und mehren kann, brachte mich damals dazu, mich intensiver mit dem Thema Aktien und Börse zu befassen.

Bereits seit über 15 Jahren investiere ich nun in Aktien und Optionsscheine, auch viele andere Investments habe ich ausprobiert. Dabei musste ich immer wieder die Erfahrung machen, dass die meisten Börsenstrategien langfristig einfach nicht funktionieren. Dies möchte ich Ihnen ersparen. Deshalb habe ich beschlossen, meine Trendfolgestrategie öffentlich zu machen, die mich nunmehr seit 10 Jahren als gewinnbringende Börsenstrategie mit erstaunlichen Erfolgen begeistert.

Meine Trendfolge-Strategie verfolge ich mit echter Leidenschaft. Jeden Morgen analysiere ich die Charts "meiner Trendfolger" und suche die Besten der Besten für Sie heraus. In der Vergangenheit konnte ich selbst erleben, wie mit Trendfolge-Aktien in allen Marktphasen mittelfristig hohe Gewinne erzielt werden können. Mit Optionsscheinen auf solche Aktien können Sie aus einem überschaubaeren Anfangskapital ein echtes Vermögen machen.

Risikohinweise sowie Hinweise bzgl. Interessenkonflikten:
Ziel dieser Website ist es, Trendfolgestrategien vorzustellen. Die hier besprochenen Käufe von Aktien und Optionsscheinen finden in einem real bei einer deutschen Bank geführten Musterdepot statt. Sie können jedoch keine individuelle Anlageempfehlung oder Investmentberatung darstellen. Sie richten sich an eigenverantwortliche Anleger, die Chancen und Risikon von Aktien und Optionsscheinen einschätzen können. Aktien und Optionsscheine sind Investments, bei denen in extremen Fällen eine Position bis hin zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals sinken kann. Sollte ein Leser oder Abonnent dieser Seite aufgrund von hier getätigten Empfehlungen Anlageentscheidungen treffen, trägt er das volle Risiko der getätigten Investition selbst. In den hier vorgestellten Aktien und Optionsscheinen bin ich selbst investiert, in den Musterdepots mit mindestens 100% des angegebenen Kapitals.